Markus Menzel

02 Baufinanzierung

Ohne Eigenkapital

DerWunsch nach einem Eigenheim muss nicht zwangsläufig davon abhängig sein, wie viel Eigenkapital vom Käufer aufgewendet werden kann.

Grundsätzlich wird beim Erwerb einer Immobilie empfohlen, dass das Eigenkapital ca. 20-30% des Kaufpreises deckt. Dies ist jedoch keine zwangsläufige Bedingung. Die Immobilie kann bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital vollständig über einen Kredit erworben werden. Es sind zwei Varianten zu unterscheiden:

100% Finanzierung

Bei der 100-Prozent-Finanzierung werden die Kaufnebenkosten wie z.B. Grunderwerbssteuer oder Notarkosten, eigenständig vom Käufer  / von der Käuferin getragen. Durch den Kredit wird demnach lediglich der Kaufpreis der Immobilie abgedeckt. Diese Variante wird von vielen Banken bevorzugt, da für die Nebenkosten kein materieller Gegenwert besteht, sodass das Finanzierungsrisiko steigt. Für den Käufer besteht ebenso die Möglichkeit, dass die Nebenkosten (z.B. Notar- und Grundbuchkosten) im Rahmen eines Nachrangdarlehens, durch ein weiteres Kreditinstitut getragen werden.

110% Finanzierung

Bei der 110-Prozent-Finanzierung oder Vollfinanzierung werden hingegen auch die Kaufnebenkosten durch den Kredit abgedeckt, sodass der Käufer tatsächlich über keinerlei Eigenkapital verfügen muss. Die Chancen für eine Finanzierung ohne Eigenkapital, steigen letztlich auch mit dem Zustand und der Lage der Immobilie.

Wie viel kann ohne Eigenkapital finanziert werden?

Die Finanzierungshöhe ist von der Werthaltigkeit des zu beleihenden Objektes abhängig. Grundsätzlich sind die Immobilie, als auch die anfallenden Erwerbsnebenkosten finanzierbar. Oftmals ist es sogar möglich bestehende Privatkredite in die Finanzierungsstruktur miteinzubeziehen.

Wieso für eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital entscheiden?

Ein großer Vorteil liegt klar auf der Hand: Sie sparen die Zeit der Ansparphase und können sich Ihren Traum „sofort“ erfüllen. Gerade für junge Leute ist dies ein großer Vorteil, da noch genügend Zeit vorhanden ist, um die Finanzierung größtmöglich zu tilgen.

Welche Finanzierungsvarianten ohne Eigenkapital gibt es?

Neben der 100% Finanzierung der Immobilie, ist eine 110% Finanzierung immer beliebter. Hier fließen neben der Immobilie, sämtliche Nebenkosten mit ein. Auch die Renovierung und Modernisierung wird mitfinanziert. Bestehende Verbindlichkeiten können auch in die Finanzierung eingebaut werden, so dass die monatlichen Belastungen reduziert werden.

Voraussetzung für eine Vollfinanzierung ohne Eigenkapital

Voraussetzung ist zunächst eine Schufa ohne Negativmerkmal (z.B titulierter Saldo, Konto in Abwicklung oder Haftbefehl). Darüber hinaus muss die Haushaltsrechnung ein positives Ergebnis ausweisen. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, sollte einer Finanzierung ohne Eigenkapital nichts im Wege stehen.

Welche Bank finanziert mich?

Die Liste der Banken ist groß und sollte mit einem unabhängigenBerater besprochen werden.

Hausfinanzierung ohne Eigenkapital beantragen

1. Angebote einholen und vergleichen.
Tipp:
Holen Sie sich unterschiedliche Angebote ein. Vergleichen Sie nicht nur die Zinsen, sondern auch die Konditionen.

2. Konditionsanfrage: Eine Konditionsanfrage können Sie bei der Bank i.d.R. kostenlos stellen.
Tipp:
Machen Sie deutlich, dass es sich nur um eine Konditionsanfrage und nicht um eine Kreditanfrage handelt. Denn stellen Sie bei mehreren Banken eine Anfrage welche als Kreditanfrage behandelt wird, kann es Ihrem Schufa-Score schaden. Denn jede Kreditanfrage wird der Schufa gemeldet und beeinflusst Ihren Schufa-Score.