Markus Menzel

02 Baufinanzierung

Versicherungen

Versicherungen für die eigene Immobilie sind unabdingbar.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft, wenn der Versicherungsnehmer nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben. Dies kann beispielsweise durch körperliche oder psychische Erkrankungen der Fall sein. Bei der Arbeitsunfähigkeitsversicherung wird ein monatlicher Betrag fällig, der den Ausfall des Arbeitslohns kompensieren kann, sodass der Kredit weiter abbezahlt werden kann. Die Beiträge variieren dabei je nach Alter, des Gesundheitszustandes sowie der monatlichen Auszahlung, welche im Schadensfall gezahlt werden soll.

Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung stellt eine Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Im Todesfall wird die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Bei einigen Banken wird der Abschluss einer solchen Versicherung für den Kauf einer Immobilie vorausgesetzt.

Arbeitslosenversicherung

Sollten Sie Ihren Arbeitsplatz plötzlich verlieren, so kann eine im Vorfeld abgeschlossene Arbeitslosenversicherung helfen. Sie springt für Sie ein, indem sie beispielsweise die Kreditraten-Zahlung über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten übernimmt. Zu beachten ist, dass im Falle einer Arbeitslosigkeit, die Versicherungsbeiträge weiter fällig werden.